Projekt "Waldfuchs der SDW"


[Steckbrief]

[Projektbeschreibung]


Das Projekt "Waldfuchs der SDW" ist ein Umweltbildungsprojekt für Kindergarten- und Schulkinder.
Bereits seit Projektbeginn im Jahre 2008 bewegt sich die Bildungsmaßnahme auf Erfolgsniveau. Dementsprechend konnte sich das Projekt bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt in ganz Sachsen-Anhalt flächendeckend etablieren und involviert aktuell mehr als 130 Kindertagesstätten und Förderschulen.
Mit dem Projekt lernen die Kinder verschiedenste Zusammenhänge aus Natur und Umwelt kennen, wodurch zugleich eine äußerst effektive Vorbereitung auf die Schulzeit realisiert wird.

Projektbeginn "Waldfuchs"


Für Kinder in frühen Lebensjahren ist es besonders wichtig positive Erfahrungen mit der Natur und mit dem Leben in der Natur zu machen.
Eine zunehmende Entfremdung zwischen Mensch und Natur in unserer Gesellschaft sind sicherlich nicht zu verleugnen.

Daher wollen wir, dass:

  • die Kinder einen positiven Bezug zur Natur aufbauen, damit sie auch als Erwachsene verantwortungsbewusst mit ihr umgehen.
  • sie erkennen, dass wir Teil dieser Natur sind.
  • sie erkennen, dass wir abhängig von der Natur sind.

Warum Kinder und nicht Erwachsene?

  • Kinder sind im Gegensatz zu Erwachsenen unvoreingenommen und begegnen auch fremden Dingen offen und fasziniert.
  • Wer als Kind positive Erfahrungen mit der Natur macht, geht als Erwachsener verantwortungsbewusster mit ihr um.
  • Kinder lieben Abenteuer, mögen Abwechslung und Bewegung, gleichzeitig benötigen sie jedoch auch Ruhe und Entspannung.
  • Für diese Bedürfnisse der Kinder ist die Natur mit Wald und Wiese der ideale Ort.
  • Durch die ausgeprägte Kommunikationsfreude der Kinder erreichen wir mit dem Projekt zumindest auch die Eltern der Kinder.

Die Anfänge des Projektes

  • Das Projekt startete im Jahr 2008 als Pilotprojekt mit 10 Kindertagesstätten.
  • Aufgrund der enormen Resonanz wurde das Projekt stärker ausgeweitet und wird nunmehr mit Unterstützung des Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt und der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt landesweit durchgeführt.
  • Da diese Umweltbildungsmaßnahme als ein kontinuierlich fortlaufendes und mehrjähriges Projekt angedacht ist, werden ausschließlich Vorschulkinder angesprochen.

Vorrausetzungen für die Durchführung des Projektes

  • Die interessierten Kindertagesstätten müssen eine Anmeldung zur Teilnahme am Projekt ausfüllen und uns diese übersenden.
  • Die Kindertagesstätten benötigen einen oder auch mehrere Betreuer, welche mit Ihnen die Bildungsmaßnahme vor Ort durchführen. Diese Betreuer sollten geeignete Personen sein, die sich mit dem Wald und dessen Bewohnern auskennen.
  • Dies könnten sein:
    • Jäger
    • Förster
    • Lehrer
    • Naturschützer
    • usw.

Start des Projektes

  • Zu Beginn des Projektes „Waldfuchs der SDW" wird jeder Kindertagesstätte ein Rucksack übergeben.
  • In diesem Rucksack sind enthalten:
    • eine Sammelbox
    • fünf Becherlupen
    • eine Blumenpresse
    • vier Bestimmungsbücher
    • eine CD „Waldgeräusche"
    • Augenbinden usw.
  • Jedes Kind bekommt von uns ein Basecap mit dem Logo des Projektes „Waldfuchs der SDW" übergeben. Zudem bekommen die Kinder eine gebundene Mappe mit Arbeitsblättern, sodass Sie zum Abschluss ein eigenes „Waldbuch" besitzen.
  • Die Kindertagesstätte erhält eine Stempelkarte, auf welcher die bearbeiteten Themen eingetragen und abgestempelt werden.
Waldfuchs-StempelkarteArbeitsmappe - Mit dem Waldfuchs unterwegs

Durchführung des Projektes

  • Wir schlagen den Kindertagesstätten sowie den Betreuern zunächst etwa 23 Themen vor, welche sich insbesondere an dem Inhalt der bereitgestellten Arbeitsmappen orientieren.
  • Auszug aus dem vorgeschlagenen Themenspektrum:
    • Ist der Hirsch der Mann vom Reh?
    • Hat die Fichte auch Tannenzapfen?
    • Lebensraum Baum
    • Auf den Spuren der Tiere
  • Die Ernennung zum „Waldfuchs der SDW" setzt voraus, dass jedes Kind an mindestens 8 Projekttagen zu jeweils unterschiedlichen Themen den Wald und die Natur erlebt hat.
  • Dies bedeutet im Einzelnen, dass die Vorschulkinder mindestens achtmal zu bestimmten Themen, unter fachkundiger Begleitung durch den Wald geführt werden, um dort Interessantes und Neues zu entdecken, jedoch vor allem auch um viel Neues zu erfahren und zu lernen.

Abschluss des Projektes

  • Nach Abschluss der 8 Projekttage wird jedes Kind als „Waldfuchs der SDW" ausgezeichnet.
  • Im Zuge dessen erhalten die Kinder von uns einen Waldfuchspass und die Kindertagesstätte eine Urkunde zur Teilnahme am Umweltbildungsprojekt.

Waldfuchs-Urkunde

Projekt „Waldfuchs" eine Erfolgsgeschichte

  • Die Entwicklung der Anzahl teilnehmender Kindertagesstätten am „Waldfuchs"-Projekt ließ über die vergangenen Jahre hinweg einen deutlich exponentiellen Anstieg erkennen.
  • Gegenwärtig sind etwa 130 Kindertagesstätten aus Sachsen-Anhalt mit einer regelmäßigen Teilnahme in das Projekt involviert.
  • Jede weitere Neuanmeldung ist ein Erfolg!

 


Kooperationspartner im Projekt "Waldfuchs"










www.sdw-sa.de JETZT ABONNIEREN   NICHTS WIE RAUS!   WALDWISSEN FÜR ERWACHSENE interaktiver Waldspaziergang Ein interaktiver Streifzug durch den deutschen Wald!   MITGLIED WERDEN!MitwirkungWir freuen uns, melden Sie sich noch heute bei Ihrem Landesverband...